Herreshoff Dinghy

1899 von Nathanael G. Herreshoff gezeichnet
Als Beiboot für die America's Cup Yacht "Columbia"

Länge:       3.5m
Breite:      1.2m
Tiefgang:    0.4m
Gewicht:  ca. 200kg

Konstrutkionspläne

Es bieten sich zwei Varianten an: 
1. Herreshoff Originalpläne sind nicht vorhanden, das Mystic Seaport Museum hat die Pläne (Table of Offsets) anhand eines Originals 1975 rekonstruiert.
2. Joel White hat 1977 auf der Basis dieser Pläne eine adaptierte Version, das "Catspaw Dinghy" gezeichnet.

Konstrutkionspläne

Für die Originalgetreue Version spricht, natürlich, die Tradition. Ein Boot mit den Werkzeugen und den Methoden von vor einhundert Jahren zu bauen ist eine spannende Sache - und eine Herausforderung!
Ein wichtiger Aspekt in der Entscheidungsfindung ist sicher ob der geplante Einsatz mit den Design-Grundsätzen des Originals übereinstimmen. So waren zentrale Punkte in den Überlegungen von "Captain Nat", dass das Dinghy extrem leicht sein muss, es war ja ein Beiboot der Americas Cup Rennyacht "Columbia". Als solches war es praktisch immer aus dem Wasser und damit der Sonne ausgesetzt, was einem Holzboot nicht unbedingt zurträglich ist. Die Lösung für diese Problem ist eine Klinkerbauweise. Hier werden die Plankenstösse vernietet, dadurch bleiben sie dauerhaft dicht. Der Nachteil dieser beiden Designentscheide ist, dass das Boot relativ fragil ist und zum Beispiel nicht gerne über einen Kiesstrand gezogen wird.